Auf der Reeperbahn nachts um halb eins

Posted by Simone Winkler on Juli 20th, 2011

…blinkten zwölf Rotlichter. Nämlich die der vor drei Jahren für viel Geld angeschafften Überwachungskameras der Polizei. Bis zur letzten Woche, da wurden die Kameras abgeschaltet, weil das Oberverwaltungsgericht Hamburg mit Urteil vom 12.06.2010 – Az. 4 Bf 276/07 – die Überwachung, so wie sie konkret stattfand, für unzulässig erklärte. Read the rest of this entry »

Da gibt's wohl noch Aufklärungsbedarf

Posted by Simone Winkler on Juli 19th, 2011

In den letzten Monaten habe nicht nur ich immer wieder über das Thema Filesharing geschrieben. Es gibt viele viele Kollegen, die sich immer wieder dazu äußern und ganze Internet-Foren, die sich damit beschäftigen. Aber offensichtlich besteht gerade auch bei sehr jungen Internet-Nutzern erheblicher Aufklärungsbedarf hinsichtlich der Probleme, die sich bei der Benutzung von Filesharingsystemen wie kazaa, bit.torrent, eMule und wie sie alle heißen ergeben. Read the rest of this entry »

Von Privatsendern und Privatkopien

Posted by Simone Winkler on Juli 18th, 2011

Wir kennen das doch alle: Wochenlang laufen nur Wiederholungen im Fernsehen oder irgendwelcher anderer Kram, den wir schon lange nicht mehr sehen können. Und dann urplötzlich laufen zwei oder drei Sendungen gleichzeitig, die man gern sehen möchte. Wie schön ist es dann doch, wenn man die Möglichkeit hat, diese Sendungen aufzunehmen und damit die Qualität auch stimmt, bitte digital. Dies stellten auch diverse Dienstleister im Internet fest und boten an, Sendungen aufzuzeichnen und dem Kunden dann in digitaler Form zum Download zur Verfügung zu stellen. Read the rest of this entry »

Abmahn-Wahn mal anders

Posted by Simone Winkler on Juli 12th, 2011

Ich habe schon eine Menge Artikel geschrieben, in denen ich mich mit urheberrechtlichen Abmahnungen auseinander gesetzt habe. Darin habe ich immer zwei klare Standpunkte vertreten:

  1. Ich finde es falsch, die Urheberrechte anderer zu verletzen.
  2. Die von den Abmahnkanzleien angesetzten Streitwerte und die daraus resultierenden Rechtsanwaltsgebühren sind maßlos übersetzt.

Aus diesem Grunde bewegen sich auch in unserer Kanzlei die Gebühren für die Zurückweisung einer urheberrechtlichen Abmahnung in dem Rahmen, der sich als üblich in Deutschland heraus kristallisiert hat: zwischen 150 EUR und 300 EUR. Read the rest of this entry »


Copyright © 2016 Paragrafenpuzzle. Wordpress themes.